In meiner Tätigkeit als Sachverständiger werden mir häufig ähnliche Fragen gestellt. Aus diesem Grund diese Rubrik FAQs Rufanlagen. Die Antworten spiegeln ausschließlich meine persönliche Einschätzung wider, sind weder verbindlich noch stellen sie eine Rechtsberatung dar. FAQs Rufanlagen ist eine unverbindliche, allgemeine Information.

Zimmersignalleuchte

Muss die Rufanlage bspw. in einer Reha-Einrichtung auch mit Zimmersignalleuchten ausgestattet werden?

Ja, die Norm DIN VDE 0834 ist vollumfängliche bei allen Rufanlagen anzuwenden, unabhängig in welcher Einrichtung diese betrieben wird. Eine Differenzierung an den Mindeststandard der Sicherheit ist aus gutem Grunde nicht vorgesehen.

Ruftaster einer Rufanlage

Muss auch in einem Wartebereich für Patienten eine Rufmöglichkeit der Rufanlage vorhanden sein?

Ja, überall dort wo sich Patienten bestimmungsgemäß aufhalten können, muss die Möglichkeit bestehen, einen Ruf auszulösen. Denn, jeder Patient kann jederzeit zu einem Notfall werden.

Flurdisplay der Rufanlage

Können die Zimmersignalleuchten an den Türen nicht entfallen, wenn wir überall Flurdisplays haben?

Nein, alle Zimmersignalleuchten zeigen auch noch die Rufe an, wenn in der Station Steuereinheiten defekt sind oder Datenverbindungen gestört sind. Das ist bei Fluranzeigen nicht der Fall. Mit Zimmersignalleuchten wird ein Notbetrieb der Rufanlage bei Störung sichergestellt.

Sind für Pflegeheime nicht Rufanlagen nach Heimmindestbauverordnung ausreichend?

Nein, denn es gibt keine Rufanlage nach HeimMindBauV. Diese Bundesverordnung beschreibt in §7 für alle Heime nur die Notwendigkeit einer Rufanlage, aber keinen Mindeststandard an deren Sicherheit. Dieser wird ausschließlich in der DIN VDE 0834 beschrieben.

Was sind die „allgemein anerkannten Regeln der Technik“ (aaRdT) in Bezug auf Rufanlagen?

Nach nahezu allgemeiner Meinung ist der Begriff erfüllt, wenn eine technische Regel nach wissenschaftlicher Erkenntnis für theoretisch richtig gehalten wird und in der Praxis als bewährt angesehen wird, wobei Mindermeinungen außer Betracht bleiben. (Prof. W. Roeßner, Bayerlein Praxishandbuch Sachverständigenrecht, 4. Auflage, §10 Rd.Nr.11).

Allgemein kann die DIN VDE 0834 als aaRdT für Rufanlagen angesehen werden.